• Tennis im SV 1930 Rosellen e.V.

Ein Aufstieg, ein Klassenerhalt und ein Spielabbruch: SVR mit "feucht"-fröhlichem Spieltag

Was war das wieder für ein verrücktes Wochenende! Unsere Damen 40 feierten den vorzeitigen Wiederaufstieg in die Bezirksklasse B, die Herren 40 sicherten sich den Klassenerhalt und die Offenen Herren mussten nach einem Platzregen tropischen Ausmaßes ihr Spiel abbrechen. Auch die Damen 30 und Herren 50 waren im Einsatz.

Wer nach der Auftaktniederlage gegen Welchenberg Neuenhausen darauf gesetzt hätte, dass unsere Damen 40 nach vier Spieltagen schon als Aufsteiger feststehen würden, hätte sicherlich einiges gewinnen können, doch unsere Mädels haben das kleine Wunder tatsächlich vollbracht. Durch den souveränen 8:1-Erfolg gegen den TC Neuss-Weckhoven haben sie nämlich bereits ausreichend Siege und Matchpunkte gesammelt, um von der Konkurrenz nicht mehr vom zweiten Platz verdrängt werden zu können. Die wichtigen Punkte für die 5:1-Vorentscheidung nach Einzeln steuerten Mannschaftsführerin Claudia Kittner, Karin Enkel, Andrea Schröter, Ria Weinbrenner und Ulrike Quast bei. Auch die drei Doppelpaarungen Claudia Kittner/Karin Enkel, Andrea Schröter/Stefanie Ritter Lobpreis sowie Ria Weinbrenner/Ulrike Quast waren erfolgreich. Nach einem einjährigen Zwischenaufenthalt in der Kreisliga ist man somit wieder in der Bezirksklasse B angekommen.

Feierstimmung gab es auch bei den Herren 40! Mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel kann die Mannschaft beruhigt in ihre letzte Begegnung gehen, denn der Klassenerhalt ist durch den 7:2-Auswärtserfolg beim TC Weissenberg gesichert. Marco Geue, Peter Dreweck, Marcus Hanf, Mannschaftsführer Carsten de Blaer und Daniel Janda gewannen ihre Einzel, die Kombinationen Marco Geue/Stefan Haufs sowie Marcus Hanf und Carsten de Blaer siegten im Doppel für den SVR.

Einen wichtigen Erfolg konnten auch unsere Herren 50 verzeichnen. Das 7:2 beim TC Hemmerden war der vierte Sieg im vierten Spiel für das erstmals in dieser Altersklasse angetretene Team. Ralf Aigner, Guido Mülhöfer, Michael Steinig, Michael Weinbrenner und Borwin Patz im Einzel sowie Ralf Aigner, Harald Jansen, Borwin Patz und Frank Neuhaus im Doppel besorgten die Punkte für den SVR. Am Samstag, den 23.06., ab 14 Uhr, kann der Aufstieg beim Glehner TC unabhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz mit einem Sieg perfekt gemacht werden.

Das Wort "verteidigen" ist ein passendes Stichwort, wenn man beschreiben möchte, was sich am Samstagnachmittag bei unseren Herren auf Platz zwei der Theodor-Klein-Sportanlage abgespielt hat. Mannschaftsführer Lennart Meier lieferte sich mit seinem Kontrahenten vom Uedesheimer TV einen fast dreieinhalbstündigen Defensivkampf, der letztlich an den Rosellener ging. Es war die längste Partie eines Herren-Akteurs seit der Gründung der Mannschaft im Jahr 2011. Auch Tobias Göbels konnte punkten, wenngleich in deutlich kürzerer Zeit, und so stand es im Moment eines gewaltigen Wolkenbruchs 2:2 nach Einzeln. Da die Sicherheit der Spieler trotz anderthalbstündiger Platztrocknungsversuche nicht hundertprozentig gewährleistet werden konnte und sich die Dunkelheit näherte, einigten sich Uedesheimer und Rosellener darauf, die noch ausstehenden Einzel- und Doppelbegegnungen am Freitag, den 22.06., ab 16 Uhr nachzuholen. In den noch laufenden zwei Einzeln führen die Rosellener Kevin Weiß und Tim Denz vor Wiederaufnahme 5:4 bzw. 7:6; 4:3. Mit einem Sieg könnte das Team den Klassenerhalt vorzeitig perfekt machen und bliebe gleichzeitig im engen Aufstiegskampf vertreten.

Im Abstiegskampf befinden sich hingegen weiterhin unsere Damen 30 nach einem 2:7 gegen den HTC SW Neuss. Für die beiden Punkte sorgten Lena Reischmann im Einzel sowie Mannschaftsführerin Isabelle Englisch und Daniela Klösters im Doppel. Vor dem letzten Spieltag haben die Rosellenerinnen jedoch einen Terminvorteil, da ihre letzte Partie erst zwei Wochen nach derselben des direkten Abstiegskonkurrenten Glehner TC II stattfinden wird und zu diesem Zeitpunkt bereits feststehen sollte, welche Ergebnisse zu einem Klassenerhalt reichen würden. Sicher ist jetzt schon: Gewinnen die Damen 30 bei der SG Kaarst, bleiben sie in der Kreisliga.

Herzlich willkommen bei der Tennisabteilung

Unseren Mitgliedern steht unsere weitläufige Tennisanlage mit insgesamt acht Spielfeldern inmitten einer grünen Oase im Neusser Süden zur Verfügung. Das modernes Clubhaus bietet Wohlfühlatmosphäre nach dem Tennisspiel und einen großzügigen Veranstaltungsraum für Geselligkeiten - ideal für Groß und Klein.

Tennis in Bildern

Herren_1.jpg

Kalender

March 2019
S M T W T F S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31