• Sport im SV 1930 Rosellen e.V.

Beitragsrückerstattung?

Stellungnahme des Geschäftsführenden Vorstandes, in der es um die Frage nach einer Beitragserstattung oder -minderung geht. 

 

Liebe Mitglieder!

Das vergangene Jahr hat uns mit der Corona-Pandemie alle in vielen gesellschaftlichen Bereichen stark geprägt und beeinträchtigt.
So konnten wir während des ersten sogenannten „Shut-Downs“ ab dem 17.März des vergangenen Jahres zunächst für mehrere Wochen unser Sportangebot nicht mehr anbieten. Ab Mitte Mai 2020 konnten wir den Sportbetrieblangsam wieder aufnehmen. Im Herbst kam es dann mit dem zweiten „Shut-Down“ vorerst wieder zum Stillstand des Sportbetriebs.
Trotz dieser Einschränkungen habt Ihr uns die Treue gehalten. Dafür möchten wir uns als Vorstand nochmals ausdrücklich bedanken!
Wir können es momentan gut verstehen, wenn uns Anfragen erreichen, ob wir nicht zumindest teilweise unseren Beitrag wieder an die Mitglieder erstatten oder den Beitrag reduzieren können. Hierüber haben wir uns bereits im vergangenen Jahr im Vorstand Gedanken gemacht.
Da wir auch im Vergleich zu anderen Vereinen in unserem Umfeld einen sehr moderaten Beitrag erheben und viele Kosten, wie zum Beispiel Personalkosten trotz Stillstand des Sportbetriebes weiterlaufen, haben wir bislang von einer Beitragserstattung oder Reduzierung abgesehen. Hinzu kommt, dass wir im vergangenen Jahr zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes nicht unerhebliche Mehrkosten aufgrund der zu erarbeitenden und umzusetzenden Hygienekonzepte hatten. Wir gehen davon aus, dass uns diese Mehrkosten auch im Jahr 2021 wieder belasten.
Des Weiteren haben wir im Saldo eine geringere Anzahl an Mitgliedern zum Jahresende, was darauf zurückzuführen ist, dass wir aufgrund des ruhenden Sportbetriebes nicht die übliche Anzahl an Neuzugängen zu unserem Verein vorweisen können.
Dies zwingt uns zu einem sparsameren Umgang mit unseren Einnahmen, sodass im Budget des geschäftsführenden Vorstandes leider keine Spielräume für eine Reduzierung des Beitragsanteils für den Gesamtverein bestehen. Näheres werden wir in unserer Jahreshauptversammlung für den Wirtschaftsplan 2021 gemeinsam besprechen können.
Wir weisen außerdem auf mehreren Publikationen der Landessportbünde hin,dass eine Beitragsreduzierung aus rechtlichen Gründen, insbesondere wegen Gefährdung der Gemeinnützigkeit, rechtlich bedenklich ist.
Wir bitten Euch weiterhin um Geduld und Euer Verständnis, dass wir zurzeit nicht das Sportangebot bieten können, das Ihr gewohnt seid. Gerne machen wir noch einmal auf unsere digitalen Sportangebote aufmerksam. All denjenigen,die dieses auf die Beine gestellt haben, danken wir herzlich!
Schließlich möchten wir uns auch bei allen Übungsleitern, Trainern, Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern für das außerordentliche Engagement in dieser schweren Zeit bedanken und hoffen auf einen baldigen Wiedereinstieg inden Sportbetrieb!
Solltest Du jedoch bedingt durch die Corona-Krise in eine wirtschaftliche Notlage geraten sein, so teile uns das gerne mit, wir werden eine Lösung finden.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstandsteam
Volker Bäumken Sven Schümann Wilfried Gründel Udo Münch

(PDF)