• Sport im SV 1930 Rosellen e.V.
Unser Verein

Andreas Schneider ist neues Ehrenmitglied

der bisherige vorstand

Laudatio zur Verabschiedung von Andreas Schneider und Ernennung zum Ehrenmitglied.

"Andreas, vor 16 Jahren hast Du mir angeboten, die Position des 2. Vorsitzenden zu übernehmen. Schon damals eine bemerkenswerte Entscheidung, weil sich die Masse der Vereinsmitglieder - die anwesenden Mandatsträger natürlich ausgenommen - vor solch einer ehrenamtlichen Aufgabe drücken. Andreas, 16 Jahre, vier Mal länger als jede deiner Vorgängerinnen und Vorgänger, hast Du uns bei der Führung und Lenkung des Vereins mit Deiner ruhigen und zurückhaltenden Art begleitet. Du bist immer ein Regulativ und Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessen gewesen und hast Deine fachliche Kompetenz sachlich eingebracht. Dafür möchte ich mich heute bei Dir, auch im Namen des Vorstandes, besonders bedanken.

Natürlich kann man als Außenstehender sagen: „Zweiter, was hat der schon für Aufgaben, was hat der schon gemacht“.

Du hast sehr viel für den Verein geleistet, auch wenn Deine Arbeit keine sofort sichtbare Außenwirkung hatte. Ich erinnere an den Kampf um die von der Stadt versprochenen neuen Sportanlagen, den der Vorstand geführt hat, nachdem sich das Neubaugebiet Allerheiligen mit jungen Familien füllte und unsere alten Sportstätten die große Zahl der Neumitglieder nicht mehr fassen konnten. Es war ja alles so einfach, die Stadt hatte die erforderliche Sportinfrastruktur versprochen. Alles ist bestens! Hustekuchen, es tat sich erst mal gar nichts. In dieser Situation hast Du uns als 2. Vorsitzender und in Deiner Eigenschaft als Stadtverordneter bei der Beschaffung der Sportinfrastruktur ganz wesentlich unterstützt. Wir haben einen langen, für Außenstehende kaum wahrnehmbaren Kampf geführt, bis die Halle Allerheiligen, das Sportlerheim und der Kunstrasenplatz gebaut wurden. Die 1995 versprochene Renovierung/Sanierung des Ascheplatzes fehlt bis heute. Das zeigt auch, dass Dein langwieriger Einsatz um ausreichende Sportstätten nötig war.

Andreas, ich danke Dir nochmal, auch im Namen des Vorstands und des Vereins, für dein außerordentliches Engagement. Von wegen, 16 Jahre nur dabei gesessen. Du hast tatkräftig und aktiv den Verein unterstützt und gefördert.
Dafür verleihen wir Dir die Ehrenmitgliedschaft. Ich gratuliere Dir."

Volker Bäumken