• Tennis im SV 1930 Rosellen e.V.

Vereinsmeisterschaften Senioren 2019

Allgemeines:

Auch in diesem Jahr richtet die Tennisabteilung wieder die Vereinsmeisterschaften und Hobbyrunden aus.

Gespielt werden soll bei den Vereinsmeisterschaften in den Konkurrenzen Damen Einzel und Doppel, Herren Einzel und Doppel sowie Mixed.

Die Hobbyrunden werden ohne Medenspieler in den Konkurrenzen Damen Einzel und Doppel sowie Herren Einzel und Doppel ausgetragen. Gleichzeitig ist es aber für Nicht-Medenspieler erlaubt, gleichzeitig bei den Vereinsmeisterschaften teilzunehmen.

Anmeldungen sind in den Altersklassen „Unter 50 Jahre“ und „Ab 50 Jahre“ möglich. Bei einer zu niedrigen Teilnehmerzahl in einer Altersklasse werden die Altersklassen zusammengezogen. Teilnehmern ab 50 Jahren ist es gestattet, sich in der Altersklasse „Unter 50 Jahren“ anzumelden.

 

Anmeldung und Zeitrahmen:

Anmelden kann man sich bis zum 30. Juni um 18 Uhr per E-Mail, WhatsApp, SMS oder über die Listen im Vereinsheim. Dabei sollten die E-Mail-Adressen und/ oder Telefonnummern sowie die gewünschten Konkurrenzen und Altersklassen angegeben werden.

WhatsApp/ SMS: 0157/38272537 (Kevin Weiß); 0157/37742327 (Lennart Meier)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am 30. Juni ab 18 Uhr erfolgen die Bekanntmachungen der Setzlisten und Gruppenauslosungen im Tennisvereinsheim.

Die Gruppenphase findet vom 1. Juli bis zum 1. September statt. Daran schließen sich die Playoffs an, die mit dem großen Finaltag am 28. September ihren Höhepunkt finden.

 

Anmeldegebühren:

Für Erwachsene kostet die Teilnahme 5 Euro, für Jugendliche unter 18 Jahren 2 Euro, egal, in wie vielen Konkurenzen sie letztendlich mitspielen.

 

Turnierregeln:

1) Die Spieler einigen sich untereinander auf die Spielbälle.

2) Gespielt werden zwei Gewinnsätze. Ein eventueller dritter Entscheidungssatz wird mit einem Tiebreak bis 10 entschieden (Matchtiebreak, 2 Punkte Vorsprung).

3) Die Ergebnisse der Partien werden von einem der jeweiligen Spieler an die beiden Verantwortlichen Kevin Weiß oder Lennart Meier weitergegeben.

4) In der Tabelle werden Siege, Sätze und Spielgewinne aufgeführt. Ein Matchtiebreak zählt, wie bei den Medenspielen auch, als ein Satz und ein Spiel.

5) Die aktualisierten Tabellen werden auf der Homepage veröffentlicht, im Vereinsheim ausgehängt und unregelmäßig per E-Mail verschickt.

6) Für die Abschlusstabellen sind zunächst einmal die Anzahl der Siege entscheidend. Sollten zwei Spieler dieselbe Anzahl von Siegen erreicht haben, zählt der direkte Vergleich für die bessere Platzierung. Sollten drei oder mehr Spieler dieselbe Punktzahl erreicht haben, werden die Ergebnisse untereinander in Tabellenform nach der Abstufung „Siege-Satzverhältnis-Spieleverhältnis“ gewertet. Sollte es dann, was sehr unwahrscheinlich ist, immer noch einen Gleichstand geben, müsste das Los entscheiden (alternativ, wenn sich beide Spieler darauf einigen können und noch genügend Zeit vorhanden ist: Zwei zu gewinnende Entscheidungs-Matchtiebreaks). Für den Matchtiebreak wird das genaue Ergebnis aufgeschrieben (Beispiel: 10:5).