Aktuelles Hygienekonzept für den Wiedereinstieg in den Sportbetrieb des SV 1930 Rosellen e.V. »hier klicken

Corona-Maßnahmen

Liebe Tennisspielerinnen und -spieler des SV Rosellen!

Damit die Ansteckungsgefahr auf unserer Anlage im Hinblick auf die Corona-Pandemie minimiert wird, gelten in der Tennisabteilung des SV Rosellen bis auf Weiteres folgende am 11. Juni 2021 aktualisierte Maßnahmen, die die klassische Spiel- und Platzordnung ergänzen. Das Tennisspielen im SV Rosellen ist ausschließlich mit Kenntnis und unter Einhaltung dieser Maßnahmen erlaubt:

  • Die allgemeinen Regelungen der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sind einzuhalten.
  • Auf der Tennisanlage herrscht ein durchgängiger, selbstverantwortlicher Mindestabstand von 1,50 Metern.
  • Das Tennis-Vereinsheim ist geöffnet, jedoch besteht dort Maskenpflicht. Die Küche darf nur von Mannschaftsführerinnen und -führern betreten werden. Die Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten dürfen jedoch nur von zwei Personen gleichzeitig betreten werden. Alle Areale werden täglich gereinigt und sind mit den erforderlichen Hygienemitteln ausgestattet. Der SV Rosellen empfiehlt, die Innenbereiche bei größerem Andrang, soweit möglich, zu meiden.
  • Unsere Spielbänke wurden mit einem Mindestabstand von 5 Metern aufgestellt und dürfen nicht verrückt werden.
  • Unter Beachtung der Abstandsregeln können Einzel und Doppel gespielt werden.
  • In der Tennisschule Richter ist kontaktfreies Gruppentraining von maximal fünf Personen für alle Altersklassen zugelassen. Die Durchführung des Trainingsbetriebs, die Einhaltung der damit zusammenhängenden Corona-Schutzmaßnahmen sowie die Kontaktrückverfolgung der Trainierenden liegen in der Verantwortung von Olaf Richter und seiner Tennisschule.
  • Bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauer sind gleichzeitig auf der Anlage gestattet.
  • Nach dem Verlassen der Anlage müssen alle Spielerinnen und Spieler, die nicht in der Tennisschule trainiert haben, sowie alle Zuschauerinnen und Zuschauer binnen 24 Stunden ihre Anwesenheit zwecks Kontaktrückverfolgung dokumentieren. Dies geht mit einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, welche das Datum, die Uhrzeit, den genauen Aufenthaltsplatz auf der Anlage und ggf. die Namen der Spielerinnen und Spieler beinhaltet. Es ist dabei möglich, dass eine Person das Schreiben der Mail für mehrere Personen auf einmal übernimmt. Alternativ bieten wir beim Betreten der Anlage eine Registrierung über die App „e-guest“ an (Scan per QR-Code). Bei Medenspielen reicht die Eintragung in die von den SVR-Mannschaftsführerinnen und -führern geführten Kontaktrückverfolgungslisten.
  • Sämtliche Hygienemaßnahmen und Regelungen werden als Aushang sowie über die Webseite und die vorhandenen Social-Media-Kanäle kommuniziert.

 

Ansprechpartner für unsere Corona-Maßnahmen sind:

  • Martin Lück (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; 0157/87060699)
  • Olaf Richter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; 0174/9303514)
  • Lennart Meier (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; 0157/37742327 sowie auf unserer Facebook- und Instagram-Seite)

Die Maßnahmen basieren auf den Empfehlungen des Landessportbundes NRW, des Tennisverbandes Niederrhein und des Deutschen Tennis Bundes unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung. Wir bitten darum, diese zu respektieren. Die Nicht-Einhaltung kann zu persönlichen Sanktionen, Verschärfungen der allgemeinen Regeln oder gar zur umgehenden Schließung der Anlage führen.

Die Tennis-Abteilungsleitung wünscht viel Spaß und beste Gesundheit!