• Sport im SV 1930 Rosellen e.V.
Gewaltprävention

Vorbemerkung: Warum findest du diesen Punkt auf unserer Webseite?

Sexualisierte Gewalt und sexueller Missbrauch sind überall anzutreffen - leider auch im Sport(verein). Das hat z.B. das Forschungsprojekt "Safe Sport" der Deutschen Sporthochschule Köln ergeben. Der SV 1930 Rosellen e.V. hat sich entschlossen, aktiven Kinder- und Jugendschutz zu betreiben, um die Kinder und Jugendlichen in unserem Verein bestmöglich vor sexualisierter Gewalt und Missbrauch zu schützen.

Hier könnt ihr euch über unsere Maßnahmen informieren und findet Ansprechpartner, die ihr bei allen Fragen rund um das Thema Gewalt / Gewaltprävention kontaktieren könnt.

Vereins-Handlungsleitfaden des SV 1930 Rosellen e.V.

Wir wollen Kinder und Jugendliche, die in unserem Verein Sport betreiben, schützen. Der SV 1930 Rosellen e.V. stellt sich daher dem Thema „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport“. Um aktiven Kinder- und Jugendschutz zu gewährleisten, haben Vorstand und die Abteilungsleitungen folgenden Handlungsleitfaden aufgestellt:

Präventionsbeauftragte

Birgit Wendt und Erich Czok stehen als Ansprechpartnerin/Ansprechpartner in Sachen sexualisierte Gewalt im Sport dem SV 1930 Rosellen e.V. und seinen Mitgliedern zur Verfügung. Sie sind entsprechend fortgebildet und unterstehen in dieser Thematik unmittelbar dem Vorstand. Im Verdachtsfalle oder bei Unsicherheiten sind sie zu kontaktieren.

Ehrenkodex SV 1930 Rosellen e.V.

Alle Vorstandsmitglieder, Abteilungsleitungen, Trainerinnen, Trainer, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Gruppenhelferinnen und Gruppenhelfer dokumentieren mit der Unterzeichnung des des Ehrenkodex, dass sie die Arbeit in unserem Verein unter Einhaltung von ethischen und moralischen Gesichtspunkten gestalten.

Verhaltensregeln der Abteilungen

Verhaltensregeln für die einzelnen Abteilungen sind derzeit in Arbeit.