• Tennis im SV 1930 Rosellen e.V.
Satzungen und Ordnungen

Spiel- und Platzordnung

Allgemeines

  • Die Tennisplätze sind nur mit Tennisschuhen zu betreten.
  • Der Aufenthaltsraum und die Umkleideräume dürfen nur mit sauberen Schuhen betreten werden.
  • Auf Anordnung der Stadt Neuss dürfen sich nur angeleinte Hunde auf der Tennisanlage aufhalten.
  • Aus Gründen der Sicherheit werden Eltern gebeten, ihre Kinder so zu beaufsichtigen, dass jederzeit ein reibungsloses Vereinsleben möglich ist und kein Vereinseigentum beschädigt wird.
  • Wir bitten unsere Mitglieder um Verständnis, dass die Abteilungsleitung bei Verstößen gegen die Platz­ordnung und sonstige Vereinsrichtlinien entsprechende Maßnahmen ergreift. Gemäß unseren Satzungen können z. B. Platzsperren ausgesprochen werden.
  • Fahrradfahren und das Abstellen von Fahrrädern ist auf der Tennisanlage nicht gestattet. Alle Fahrräder sind im Bereich der Fahrradständer abzustellen.
  • Gemäß Vertrag mit der Stadt Neuss läuft die Freiluftsaison der Tennisabteilung vom 15.04. bis zum 15.10. eines jeden Jahres.
  • Die Tennishütte ist vom 15.04. bis zum 31.10. eines jeden Jahres für alle Mitglieder geöffnet. Grund­sätzlich ist in den Wintermonaten die Tennishütte geschlossen. Alle Mitglieder können bei der Geschäftsstelle gegen ein 10 € Pfand einen Schlüssel für die Tennishütte bekommen.

Spielordnung

  • Die Plätze können von Jugendlichen und Erwachsenen gleichberechtigt belegt werden.
  • Plätze 2 und 3 sind Trainerplätze entsprechend Platzbelegungsplan, Termine stehen auf der Informations­tafel. Trainerstunden zu anderen Zeiten sind nur mit Zustimmung der Abteilungsleitung möglich. Wird auf Platz 2 oder 3 nicht trainiert, kann er von Erwachsenen und Jugendlichen belegt werden.
  • Jugendtraining: Die Trainingszeiten werden rechtzeitig an der Spielzeit- bzw. Informationstafel bekannt gegeben, nachdem mit den Übungsleitern und den Jugendlichen entsprechend ihren Möglichkeiten (Schule, Beruf und Studium) die einzelnen Termine abgestimmt sind.
  • Ein Spiel von Vereinsmitgliedern mit Gästen ist möglich. Gästemarken können für 6 € Erwachsene / 3 € Jugendliche, Studenten und Auszubildende bei allen Mitgliedern der Abteilungs­leitung erworben werden. Datum und Spielzeit müssen auf der Gästemarke eingetragen sein. Nicht genutzte Gästemarken werden auf Wunsch erstattet.
  • Freundschaftsturniere werden mindestens eine Woche vorher bei Olaf Richter angemeldet.
  • Die Spielzeit für Einzel beträgt eine Stunde, für Doppel 1,5 Stunden.
  • Medenspiele, Turniere und Meisterschaften haben im Spielplan Vorrang.
  • Eintragungen auf der Spielzeittafel sind generell vorzunehmen, jedoch nur von den auf der Tennis­anlage befindlichen Mitgliedern. Bitte halten Sie sich an die ausgehängten Spielzeitregeln. Benutzung von fremden Namensschildern ist nicht erlaubt. Bei Verlust eines Namensschilds kann Ersatz für 2 € erworben werden. Bitte tragen Sie sich in die aushängende Liste ein. Es gelten nur die offiziellen Schilder des Vereins.
  • Bitte die Namensschilder nicht an der Magnettafel hängen lassen. Zurückgelassene Schilder werden eingesammelt und können gegen eine Spende zu Gunsten der Tennisjugend ausgelöst werden.
  • In der Mittagszeit von 12 bis 14 Uhr sowie morgens vor dem normalen Spielbetrieb und abends ab Beginn der Dämmerung ist dem Platzwart für die Herrichtung der Plätze unbedingt eine angemessene Zeit einzuräumen. Darüber hinaus können Platzsperrungen zur Platzpflege vor­ge­nom­men werden.
  • Auf die Platzpflegepflicht aller Mitglieder sei hier besonders hingewiesen (siehe Spiel-/Platz­ordnung). Nach dem Spiel sind die Plätze immer wieder ordnungsgemäß herzustellen:
    Bitte immer Plätze abziehen, trockene Plätze wässern, Löcher einebnen und Linien reinigen.

Gesellige Veranstaltungen

  • Alle Mitglieder bemühen sich um Ordnung und Sauberkeit auf der Anlage.
  • Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung der Eltern haben spätestens bei Eintritt der Dunkelheit unsere Tennisanlage und Vereinsräume zu verlassen. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.
  • Die Nutzung der Tennishütte für private Veranstaltungen von Vereinsmitgliedern ist möglich. Ansprechpartner ist Olaf Richter.
  • Die Planung und Organisation der Feste (Eröffnung, Sommerfest, Herbstfest) übernehmen in der Regel die vier Erwachsenen-Medenmannschaften abwechselnd. Dennoch kann sich jeder bei der Abteilungsleitung melden, der bei der Planung und Organisation gerne helfen würde.
  • Während der Feste ist die Mithilfe aller Teilnehmer an den Festen erforderlich, da der SV 1930 Rosellen in der Tennishütte keine Bewirtung hat. Jeder Teilnehmer kann seinen Beitrag leisten: Beim Herrichten der Tennishütte (Stühle, Deko, Buffet), in der Küche während der Feste oder beim Aufräumen. Jeder Teilnehmer sollte etwas Selbstgemaches (Kuchen, Salate, Fingerfood, …) oder Gekauftes (Wein, Sekt, Antipasti, ..) den gemeinsamen Buffets beisteuern, denn nur so kann man nach Lust und Laune schlemmen.